Neues WLAN in der Lübecker City

Lübeck wird smarter

Der Regen tat der Freude keinen Abbruch, als Bürgermeister Jan Lindenau, Stadtwerke-Chef Dr. Jens Meier und Marketing-Geschäftsführerin Olivia Kempke den Startschuss zu „Free Wifi Lue Connect“ gaben. Der neue mobile Internetzugang mit Glasfasertechnik und damit einem der schnellsten öffentlichen Netze, sei ein weiterer Schritt, um die Attraktivität der Innenstadt zu erhöhen, betonte Lindenau.

Das Nikolausgeschenk an die Bürger und Besucher der Stadt ist auf Dauer ausgelegt, steht ab jetzt kostenfrei und ohne Begrenzung des Datenvolumens zur Verfügung. „Das ist die erste Ausbaustufe“, betonte der Bürgermeister, in den kommenden Jahren werde das Angebot ausgeweitet. Free Wifi werde bereits in einigen Bürgerservicebüros durch die Stadtwerke bereitgestellt, 2020 sollen weitere Bürgerservicebüros folgen.

Sogar Film-Downloads möglich

Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Jens Meier berichtete, dass dieser Start eigentlich erst für das Frühjahr geplant war. Dann hatte sich aber ein Team gefunden, das sich engagiert „das ambitionierte Ziel“ gesetzt hatte, das Netz bereits im Advent zur Verfügung zu stellen. „Wir haben alle Accesspoints mit Glasfaser ausgestattet“, so Meier. Dadurch könnten über den neuen W-LAN-Zugang sogar Filme heruntergeladen werden.

„Ein wunderbares Geschenk“, lobte Olivia Kempke vom Lübeck-Management, „das ist ein ganz großes Pfund, mit dem wuchern können“. Kempke erinnerte daran, dass immer mehr Menschen, die eine Stadt besuchen, dort auch online und mobil arbeiten wollen. Den Start des Wifi-Netzes ordnete sie als Meilenstein ein in die Aktivierung des Farbfernsehens 1967 durch den damaligen Vizekanzler Willy Brandt, den Beginn des Breitbandausbaus vor 36 Jahren und nun dem Anschluss an das hochleistungsfähige Glasfasernetz.

Einloggen ohne Registrierung

Um „LueConnect“ mit dem mobilen Endgerät zu nutzen, reicht ein Klick auf der Anmeldeseite, eine Registrierung ist nicht erforderlich. „Free Wifi Lue Connect“ ermöglicht hohe Datenübertragungsraten in Abhängigkeit der gleichzeitigen Nutzer und der Entfernung zum jeweiligen Anmeldepunkt (Accesspoint). Vier Stunden lang kann der mobile Internetzugang genutzt werden. Wie die Stadt mitteilt, erfolgt bei Verlassen des „LueConnect“-Bereichs innerhalb dieser Zeit automatisch die erneute Anmeldung im Netzwerk, wenn man wieder den Netzbereich in der Innenstadt betrete.

Das Angebot soll in Richtung einer Smart City weiter ausgebaut werden, kündigte Dr. Jens Meier an. In Ergänzung zum freien W-LAN soll es zudem maßgeschneiderte Datenanwendungen für Privat- und Gewerbekunden auf der Grundlage dieser Technologie geben. Nach der Aktivierung von „Lue Connect“ gingen Engel als Botschafter mit dem weiß-orangefarbenen Wifi-Logo durch die Fußgängerzone, um auf das neue, kostenlose Angebot aufmerksam zu machen.

Pastor Lutz Jedeck von St. Jakobi kündigte im Rahmen des Wifi-Starts die neue App „Sieben-Türme-Stadt“ an. Sie soll am vierten Advent freigeschaltet werden. Entstanden in Kooperation der Innenstadtkirchen mit der Stadt und den Stadtwerken, soll sie vor allem Besuchern helfen, sich in der Stadt zu orientieren. Texte zu Kirchen und Häusern sowie Lübecker Legenden werden von Björn Engholm eingesprochen. mat

(Foto: Lutz Roeßler)

 

 

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.