Timmendorfer Strand: Erfolg für die Bäderbad-Petition

549 Bürger hatten die Petition zum Erhalt der Bäderbahn Timmendorfer Strand unterzeichnet

Jetzt gab es eine erste Antwort vom Petitionsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtages.
„Der Petitionsausschuss bittet das Wirtschaftsministerium um konkrete und ausführliche Darlegung, wie eine innovative Anbindung an Timmendorfer Strand unter Nutzung von neuen und kommenden Formen von Mobilität in der Praxis aussehen soll“, heißt es in dem Beschluss vom 26. November. Aus der bisherigen Stellungnahme des Wirtschaftsministeriums gehe das im Einzelnen nicht hervor. Bislang war immer von einer Busanbindung zum Ratekauer Bahnhof die Rede.

„Das ist für uns ein großer Erfolg“, freut sich Mike Lindner von der Aktivgruppe für Handel und Gewerbe, die die Unterschriftensammlung initiiert hatte.
Der Vorsitzende Heinz Meyer ergänzt: „Das Rennen ist wieder offen.“ Auch Timmendorfs Tourismuschef Joachim Nitz zeigt sich zufrieden. Jetzt gebe es einen konkreten Auftrag darzulegen, wie die Anbindung aussehen solle. Die Doppeldeckerbusse seien die „schlechteste Lösung“ gewesen, nun gehe es darum die beste Lösung zu finden. Daran wolle man gern mitarbeiten.

Foto: hfr

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.