TV-Koch Steffen Henssler eröffnet sein Restaurant auf dem Priwall

„Eine tolle Lage, ein tolles Objekt“

Vor anderthalb Jahren hatten wir schon mal die Möglichkeit“, verrät Fernsehkoch Steffen Henssler („Grill den Henssler“). Da sei ihm auf der anderen Seite der Trave ein Objekt angeboten worden. „Da waren wir aber nicht so richtig happy mit. Das passte nicht so richtig.“ Jetzt passte es aber, und zwar auf dem Priwall.

In der Ferienanlage „BeachBay“ (ehemals „Priwall Waterfront“) betreiben Steffen Henssler und sein Bruder Peter Henssler jetzt das Restaurant „Ahoi“ gemeinsam mit Lasse Lange und Henning Puls, Geschäftsführer der Waterfront Gastro. Sein erstes „Ahoi“ hatte Henssler im Februar 2017 in der Spitalerstraße in Hamburg eröffnet. Insofern ist Travemünde etwas Besonderes: „Es ist der erste Laden für mich außerhalb von Hamburg“, erzählt er. Das maritim gestaltete Restaurant bietet etwa 250 Plätze plus Außenbereich. Zurzeit arbeiten dort 20 Angestellte. „Das wird natürlich dann zur Saison hochgefahren“, sagt Steffen Henssler.

„Scharbeutz ist nächstes Jahr“

Vom Standort am Anfang der Priwallpromenade zeigt er sich überzeugt: „Es ist eine tolle Lage, ein tolles Objekt, auch mit den Ferienwohnungen hinten dran“, sagt er. „Wir freuen uns. Und ich hoffe, Travemünde freut sich auch auf uns.“

Einen Eröffnungstermin für sein zweites Restaurant in der Lübecker Bucht wollte er noch nicht nennen, auch wenn an der Scharbeutzer Promenade schon große Plakate mit der Aufschrift „Henssler kommt!“ zu sehen sind. Jetzt liege der Fokus erst einmal auf Travemünde, meinte der Koch und Gastronom. „Scharbeutz ist nächstes Jahr.“

Steffen Henssler eröffnete das Travemünder „Ahoi“ auf dem Priwall.  Foto: Lutz Roeßler

Teile diesen Beitrag!

3 Antworten auf &‌#8222;TV-Koch Steffen Henssler eröffnet sein Restaurant auf dem Priwall&‌#8220;

  1. Wolfgang Krüger sagt:

    Sehr schlechter Service, Tische unsauber, Kellner überfordert, kein Mundschutz, haben 30 Minuten auf einen Cappuccino gewartet sind dann aber gegangen, keine Liste zum eintragen wegen Corana, man hätte dieses Lokal gleich schließen müssen.

  2. Oliver Pries sagt:

    Hallo Herr Barkhausen,

    wir haben mal für Sie gegoogelt. Hier finden Sie die Internetseite des Restaurants: https://www.ahoisteffenhenssler.de/filiale/ahoi-travemuende/

    Viele Grüße!

    die Wochenspiegel-Redaktion

  3. Karl Barkhausen sagt:

    Ist das Restaurant inzwischen wirklich in Betrieb – kann man die Karte sehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.