Polizeihund Paco spürt flüchtige Person auf

Keine Chance gegen die Spürnase von Diensthund Paco

Gegen 21.35 Uhr am Dienstag, 29. Oktober wurde die Polizei zu einem soeben stattfindenden Einbruch in ein geparktes Fahrzeug gerufen. Die Funkwagen begaben sich aus verschiedenen Richtungen zum Tatort in der Schönböckener Straße. Kurze Zeit später teilte der Zeuge telefonisch mit, dass zwei Personen in Richtung Steinrader Damm flüchtig seien.

Eine 45-jährige, männliche Person konnte noch in Tatortnähe durch die Polizeikräfte gestellt werden. Eine weitere Person war zunächst noch flüchtig. Doch mittels einer Geruchskopie vom Tatort gelang es Diensthund Paco eine Spur in Richtung Groß Steinrade aufzunehmen. Bereits nach etwa 50 Metern führte die Spur auf ein Grundstück und hinter eine dortige Hecke, wo die flüchtige Person, eine 42-jährige Lübeckerin, auf dem Boden kauernd von Paco aufgespürt wurde.

Die Lübeckerin wurde vorläufig festgenommen und die beiden Verdächtigen konnten anschließend zur Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen dem Kriminaldauerdienst der Lübecker Polizei zugeführt werden.

Diensthund „Paco“ stellte die flüchtige Person. Foto: Polizei

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.