Ziegelstraße: Sanierung startet in finale Bauphase

Die 670 Meter lange Fahrbahn der Prassekstraße wird auf einer Fläche von etwa 4700 Quadratmetern ab Donnerstag, 19. Mai, grundhaft saniert.

Teilsperrungen zwischen Grapengießerstraße und Korvettenstraße ab 22. Oktober

Die Bauarbeiten in der Ziegelstraße starten wie geplant in die finale Bauphase. Zurzeit werden Fahrbahnsanierungsarbeiten zwischen der Einmündung Bökenkoppel bis unmittelbar vor die Grapengießerstraße ausgeführt. Diese werden nach angaben der Stadt voraussichtlich am 21. Oktober nahezu abgeschlossen sein. Anschließend werden die Arbeiten bis zur Buswendeanlage an der Korvettenstraße auf einer Länge von rund 200 Metern fortgesetzt.

Die Arbeiten beginnen voraussichtlich am Dienstag, 22. Oktober, mit der Sanierung der nördlichen Fahrbahnfläche. Der Straßenquerschnitt wird auch hier gedrittelt, so dass je Fahrtrichtung immer eine Spur zur Verfügung stehen wird. Allerdings muss die Einmündung Grapengießerstraße/Ziegelstraße für zwei Tage gesperrt werden. Eine Umleitung ist über den Padelügger Weg, Lohgerberstraße und Schwertfegerstraße ausgeschildert.

Bei der abschließenden Sanierung des südlichen Fahrbahndrittels wird voraussichtlich am 28. und 29. Oktober die Einmündung Korvettenstraße/Ziegelstraße gesperrt. Eine entsprechende Umleitung erfolgt über die Karavellenstraße.

Parallel dazu werden die Arbeiten an den Bushaltestellen Rotenhauser Feld (Einmündung Karavellenstraße) fortgeführt. Der Kreuzungsbereich Padelügger Weg/Buntekuhweg/Ziegelstraße ist nicht von dieser Sanierungsmaßnahme betroffen.

Voraussetzung für die Einhaltung der genannten Termine ist eine günstige Witterung. Bei Regenwetter werden sich die Termine entsprechend verschieben.

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.