Travemünde: Illegaler Parcours im Wald

Jugendliche suchen nach Sperrung eine neue Fläche für Mountainbiker.

„Den Namen darf ich leider nicht sagen, weil die haben was Verbotenes gemacht, aber was ganz tolles“, sagte Marcus Runge, Leiter des Hauses der Jugend Travemünde, am Montag auf einer Versammlung von Vertretern der Travemünder Schulen, Kirchen, Kindergärten und Vereinen.

Jedenfalls sei ein Jugendlicher aus Travemünde mit seinen Eltern zu ihm gekommen und habe von einer so genannten „Trail Strecke“ für Mountainbikes erzählt, die sich Jugendliche gebaut hätten. „Das haben die klammheimlich gemacht – allerdings im Naturschutzgebiet“, berichtete Marcus Runge.

Tatsächlich findet man im Wald zwischen dem Gebäude des Golfclubs und dem Brodtener Steiluferwanderweg einen Parcours mit Wellen, Schanzen und einer Kurve für geländegängige Fahrräder. Allerdings ist der jetzt mit einem Plastikzaun abgesperrt.

Ein Hinweisschild des Kurbetriebs wendet sich direkt an die Jugendlichen: „Liebe Mountainbiker, sicherlich ist euch nicht klar, dass euer mühsam angelegter Parcours sich widerrechtlich im Naturschutzgebiet befindet“, ist dort zu lesen. Und weiter: „Um Ärger zu vermeiden, empfehlen wir euch zukünftig die Dirt-Bike-Bahn in Bad Schwartau zu besuchen.“

Die Jugendlichen hätten fünf Monate an ihrem Parcours gearbeitet, immer wieder mal einen kleinen Hügel aufgebaut, berichtete Marcus Runge auf der Versammlung. „Da fahren jeden Tag zwischen zehn und 20 Mountainbiker jeden Alters durch“, sagte er. Der jüngste etwa zwölf Jahre, der älteste Mitte zwanzig. Teilweise kämen die Jugendlichen bis aus Kücknitz.

Sie hätten sich nun an das Haus der Jugend gewandt mit der Frage, ob es nicht irgendwo anders ein Stück Gelände für sie gäbe. Das könne auch ebenerdig sein, die Jugendlichen würden sich ihren Parcours wieder selbst aufschütten. „Die haben da wirklich viel Herzblut reingesteckt.“

Wer ein passendes Gelände anbieten kann, bekommt im Haus der Jugend, Telefon 04502/ 34 35, weitere Informationen.

„Widerrechtlich im Naturschutzgebiet“: Die Kurverwaltung hat den Parcours für Mountainbiker gesperrt.  Foto: Helge Normann

Kommentar hinterlassen zu "Travemünde: Illegaler Parcours im Wald"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*