Einmal-Chor: Jeder darf hier mitsingen

Ob in der Dusche, im Auto oder beim Staubsaugen – die Deutschen singen gern. Und jetzt muss nicht mehr alleine gesungen werden! „Einfach singen!“ ist das Motto des neuen Projekts an der Travemünder Musikschule 123musik. Der Einmalchor für Erwachsene fand im vergangenen Jahr bereits fünfmal statt und ist auch schon erfolgreich beim Travemünder Weihnachtsmarkt und dem Travemünder Familienfest im letzten Jahr aufgetreten.

Das Projekt lädt alle ein, die gerne singen oder schon immer mal singen wollten. Anfänger und Ungeübte sind besonders willkommen. Es wird ohne Noten gesungen und keinerlei musikalische Vorerfahrung erwartet. Unter der fachkundigen Anleitung von Chorleiterin Sandra Becker kommen alle Stimmen mühelos zum Klingen.

Musikschul-Leiterin Katharina O`Connor ist überzeugt: „Jeder Mensch ist musikalisch! Es ist nie zu spät und nie zu früh mit dem Singen anzufangen. Man muss sich nur trauen.“ Viele Erwachsene erzählen ihr von unangenehm prägenden Erlebnissen in ihrer Kindheit: Du kannst nicht singen! Du darfst nicht mitsingen, mach nur die Mundbewegungen! – Solche Worte von Lehrern, Eltern oder Gleichaltrigen können Menschen manchmal ein Leben lang daran hindern, sich trauen zu singen – obwohl sie eigentlich Spaß daran haben!

Hier setzt der Einmalchor an. Schon die lustigen Einsing-Übungen von Chorleiterin Sandra Becker befreien mit viel Humor von jeder anfänglichen Schüchternheit: „Ich will Kaffee! – Wo ist das Müsli? – Zucker, Zucker, Zucker, Zucker!“ Die freundlichen Musikschulräume mit ihrer Lage direkt an der Strandpromenade fördern zusätzlich das entspannte Singen. Am Ende der neunzig Minuten Singen sieht man nur strahlende Gesichter und entspannte Körper: Denn Singen schüttet nachweislich Glückshormone aus: Schon allein die tiefere Atmung durch das Singen ist gesund für Körper und Seele.

Warum aber eigentlich „Einmalchor“? „Wir wollten ein niedrigschwelliges Angebot schaffen, das auch viel beschäftigte Erwachsene gut wahrnehmen können. In Regelchören muss man oft einen hohen zeitlichen Aufwand an Proben und Aufführungen erbringen. Bei unserem Einmalchor kann man einfach vorbei kommen, neunzig Minuten singen und dann beglückt nach Hause oder am Strand spazieren gehen – nur ein oder zwei Mal oder regelmäßig einmal im Monat, ganz wie man möchte und ganz ohne Vorbereitung!“ sagt Musikpädagogin Katharina O`Connor, die das Projekt ins Leben gerufen hat.

Im September startet der Einmalchor wieder mit einem kleinen Projekt: Einmal proben – einmal aufführen. Lieder aus aller Welt und bekannte Schlager wie „Du hast den Farbfilm vergessen“ werden für das 123musik-Konzert auf dem Travemünder Familienfest am 7. September um 15 Uhr vorbereitet. Die Teilnahme an der Aufführung ist aber freiwillig: Man kann auch nur an der Einmalchor-Probe am 3. September teilnehmen.

Die nächste Chorprobe findet statt am Dienstag, 3. September, 18.45 Uhr, in der Musikschule, Kaiserallee 2B. Die Teilnahme kostet zehn Euro. Anmeldung: 04502/ 880?89?45.

Beim Einmal-Chor wird ein Mal geprobt, dann folgt der große Auftritt. Foto: VA

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.