Naturerlebnisse für Menschen mit Demenz

Neues Angebot auf dem Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof

Den warmen Rücken eines Lammes streicheln, den Duft von Heu und Stroh in den Ställen atmen, das Kinn des Katers streicheln und sein Schnurren vernehmen, den Duft von würzigen Kräutern wahrnehmen und sich an den vielen Farben der Blumen im Bauerngarten erfreuen – solche Naturbegegnungen bietet das neue Angebot des Vereins Landwege auf dem Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof für Menschen mit Demenz.

Die kleinräumige Hofstelle an der Vorrader Straße?81 bietet zahlreiche Möglichkeiten für Naturbegegnungen. Das Betreuungsteam ist auf die Betreuung von Menschen mit Demenz geschult. Unter der Leitung der langjährigen Mitarbeiterin Renate Krüger (Gärtnerin, Demenzschulung) sind es Elke Schäfer (Krankenschwester, tiergestützte Intervention) und Anna Zerrath (Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin, Demenzschulung), die das Team bilden.

Das Betreuungsprojekt richtet sich als Entlastungsangebot an Menschen, die ihre Angehörigen zuhause pflegen. Es ist vom Landesamt für Soziale Dienste des Landes Schleswig-Holstein nach §45 SGB XI Alltagsförderungsverordung anerkannt. Damit gibt es die Möglichkeit, die Kosten von 45 Euro pro Nachmittag von der Pflegekasse erstattet zu bekommen.Ein erstes Kennenlerntreffen bei Kaffee und Kuchen findet auf dem Jugend-Naturschutz-Hof statt am Mittwoch, 14.?August, von 14.30 bis 17.30 Uhr. Die Eröffnungsrede wird Anneke Wilken vom Demzenzzentrum Norderstedt halten.

Die Kosten für Kaffee und Kuchen betragen fünf Euro. Um eine Anmeldung bis zum 10. August wird gebeten unter r.krueger@vereinlandwege oder Telefon 0451/ 5?22?12.

Anmeldungen sind jederzeit möglich. Weitere Termine sind  mittwochs von 14.30 bis 17.30 Uhr am: 28. August, 18. September, 2.?und 23. Oktober, 6. und 20. November, 4. und 18. Dezember. Den Flyer zu dem Angebot für Menschen mit Demenz kann man unter www.vereinlandwege.de lesen.

Das Betreuungsteam: Anna Zerrath (v. l.), Projektleiterin Rente Krüger und  Elke Schäfer. Foto: Landwege

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.