Eutin: Neue Möbel fürs ERNA-Erlebnishaus mithilfe von Crowdfunding


Seit 2015 bringt die Spendenplattform www.wir-bewegen.sh zwei Gruppen von Menschen zusammen: die, die Geld geben können, und die, die Geld brauchen. Die Investitionsbank Schleswig-Holstein betreibt das Internetportal im Auftrag des Landes zur Unterstützung ehrenamtlicher Projekte. Der Eutiner Verein „Erlebnis Natur“ (ERNA) hat die Chance beim Schopf gepackt und via Crowd-funding 2081 Euro für ein Vorhaben gesammelt. Finanzministerin Monika Heinold besuchte vergangene Woche mehrere Erfolgsprojekte und kam auch in Eutin vorbei.

Spendenziel von 2000 Euro wurde mit zwölf Unterstützern erreicht

Für die Ausstattung des neuen Natur-Erlebnishauses am Diek-stauen fehlten noch kindgerechte Tische und Stühle. Die Sparkasse Holstein wurde als Projektpartner gewonnen, denn die Sparkassen im Land sind seit 2016 Premium-Partner der Plattform. „Wir wurden umfangreich unterstützt bei der Realisierung unserer Bewerbung und haben darüber hinaus eine Anschubfinanzierung in Höhe von 500 Euro halten“, berichtet Uwe Klüver, zweiter ERNA-Vorsitzender, der sich sehr zufrieden mit der Begleitung durch Sparkasse und Investitionsbank zeigt. Das Spendenziel von 2000 Euro musste innerhalb von sechs Wochen erreicht werden. Insgesamt fanden sich zwölf Unterstützer, die Beträge in Höhe von zehn bis 1000 Euro spendeten. Den höchsten Betrag steuerte die Eutiner Jürgensen-Stiftung bei und sorgte damit für das Erreichen der Wunschsumme. Wäre das Spendenziel nicht geschafft worden, wäre das Projekt völlig leerausgegangen, bereits zusagte Spenden an die Stifter zurücküberwiesen worden – es gilt das „Alles-oder-nichts-Prinzip“.

Einfaches Instrument zur finanziellen Unterstützung des Ehrenamtes

Monika Heinold freut sich über die positiven Rückmeldungen aus Eutin. „Im Allgemeinen werden die Spendenziele zu 73 Prozent erreicht“, so die grüne Ministerin. Seit dem Start sind bereits mehr als 541 000 Euro an 263 erfolgreiche Projekte ausgezahlt worden. Heinold wirbt dafür, die Spendenplattform noch intensiver zu nutzen. Diese sei ein einfaches, niedrigschwelliges Instrument für die finanzielle Unterstützung ehrenamtlichen Engagements. „Die Spendenplattform macht es möglich, dass überall in Schleswig-Holstein tolle Ideen umgesetzt werden“, so Heinold. vg

 

Finanzministerin Monika Heinold sprach mit ERNA-Chef Dr. Werner Sach über das Spendenprojekt via Crowdfunding. (Foto: Graap)

Kommentar hinterlassen zu "Eutin: Neue Möbel fürs ERNA-Erlebnishaus mithilfe von Crowdfunding"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*