Sicherheitsmaßnahmen zum Auftakt der Travemünder Woche

Am Freitag startet die 130. Travemünder Woche und mit ihr ein spezielles Einsatzkonzept der Polizeidirektion Lübeck. Das Konzept wurde in enger Abstimmung mit der Hansestadt Lübeck und dem Veranstalter der Travemünder Woche vorbereitet.

Die Polizeipräsenz wird nach wie vor während der gesamten Veranstaltung hoch sein. Die Beamten der Polizeidirektion Lübeck und der Bereitschaftspolizei Eutin stehen dabei auch als Ansprechpartner für die Besucher zur Verfügung. Anlaufstelle ist das Wasserschutzpolizeirevier Am Leuchtenfeld, direkt an der Festmeile. Die Wasserschutzpolizei ist auch in diesem Jahr wieder für Recht und Ordnung zuständig, auf dem Wasser und an Land.

Außerdem wird es tägliche Jugendschutzstreifen auf der Festmeile geben. Diese werden gemeinsam vom Ordnungsdienst der Hansestadt Lübeck, sowie von der Polizei und dem Kinder- und Jugendschutz durchgeführt. Das Ziel dieser Kontrollen ist es, auf den Veranstaltungsflächen den Konsum von Alkohol unter jungen Besuchern zu überprüfen, auf einen maßvollen Umgang hinzuweisen und Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz festzustellen.

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort auf „Sicherheitsmaßnahmen zum Auftakt der Travemünder Woche“

  1. Richterich sagt:

    Es ist schade, das im Artikel, die unzähligen privaten Sicherheitsdienste, welche auch Ihren Beitrag leisten unerwähnt bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.