Buntekuh: Wieder vier Gartenlauben abgebrannt

Am Donnerstagabend sind in einem Kleingartengelände in Lübeck Buntekuh vier Gartenlauben abgebrannt. Personen wurden nicht verletzt. Die Brandursache steht noch nicht fest, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 22.40 Uhr meldeten Zeugen ein größeres Feuer im Kleingartenverein Buntekuh an der Straße Lübschenfeld. Dort waren insgesamt vier Gartenlauben im Apfelweg und  im Pfirsichweg in Brand geraten. Die Lauben brannten vollständig nieder. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten ein ausbreiten der Flammen auf weitere Lauben jedoch verhindern. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Personen wurden nicht verletzt.

Warum das Feuer ausgebrochen ist, ermittelt jetzt das Kommissariat 11 der Lübecker Kriminalpolizei, die Brandstelle wurde beschlagnahmt. Nach derzeitigem Sachstand kann Brandstiftung als Brandursache nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen  dauern weiter an. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die zur Tatzeit am Donnerstagabend im Kleingartenverein im Bereich des dortigen Apfel- und Pfirsichwegs verdächtige Personen beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0451/ 1310 entgegen.

Erst Ende März war es in dem Gelände zu einem Großfeuer gekommen, weil in einer Gartenlaube gegrillt worden war. Auch damals brannten vier Lauben komplett aus.

(Fotos: Holger Kröger)

Kommentar hinterlassen zu "Buntekuh: Wieder vier Gartenlauben abgebrannt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*