Reinfeld: Die Polizei ist umgezogen

Neue Polizeiwache ist direkt an der A1 zu finden

Die Polizeistation Reinfeld ist der Enge des Rettungszentrums entflohen und hat inzwischen ihr neues Domizil im Gewerbegebiet an der Autobahn bezogen. Am Mittwoch wurde die 15-köpfige Dienststelle in der Barnitzer Straße 10 offiziell eingeweiht.

Die neue Polizeistation gegenüber des Discounters Aldi und des Famila-Marktes ist nicht nur hell, sondern auf die Belange der Polizei zugeschnitten worden. Auf 215 Quadratmetern im behindertengerecht ausgebauten Erdgeschoss befinden sich Büroräume, Toiletten und ein Vernehmungszimmer, das für Blutabnahmen ausgerüstet ist. Herzstück ist die computergestützte Schaltzentrale auf einem höhenverstellbaren Schreibtisch-Ensemble, das auch das Arbeiten im Stehen erlaubt. Architekt Jörg Carstens hat das Domizil entworfen.

Der Umzug klappte reinbungslos

Während andere Dienststellen bei Umzug drei Tage geschlossen sind, schafften die Reinfelder den nahtlosen Übergang. Entsprechend stolz zeigte sich Dienststellenleiter Stephan „Ali“ Albrecht, für den eines besonders wichtig ist: „Der Bürger findet uns. Das hat der Publikumsverkehr am Dienstag deutlich gezeigt.“

Zwei Jahre sind seit dem ersten Zeitungsartikel vergangen, der von der Suche nach neuen Räumen berichtetet. Diesen hatten Michael und Andreas Rohweder gelesen, die zur gleichen Zeit den ersten Gebäudeteil errichtet hatten, in den unter anderem die Schülerhilfe eingezogen war. „Das Gebäude war von vornherein so geplant, dass es noch einmal spiegelverkehrt angebaut werden konnte“, erläuterte der Architekt sein Werk.

„Zwei Jahre vom Beginn der Suche bis zum Einzug – das ist rekordverdächtig. Hier ist nicht nur ein funktionales Dienstgebäude entstanden, sondern eine
Arbeitsstätte mit Wohlfühlklima“, befand Revierleiter Michael Demski. „Gute Arbeitsbedingungen sind ein Garant für Motivation“, zeigte sich auch Hans-Jürgen Köhnke, kommissarischer Leiter der Polizeidirektion Ratzeburg, überzeugt. Auch der Standort sei gut, denn die meisten Einsätze würden sich im Gewerbegebiet ereignen. Die Nähe zur Autobahn habe ebenfalls eine Rolle gespielt.

Polizei Reinfeld unter anderer Nummer erreichbar

Bürgermeister Heiko Gerstmann gratulierte der Polizei zu ihrem neuen Heim, auch wenn die Bürger gerne eine Polizeistation direkt nebenan gehabt hätten. Die Einweihung der neuen Polizeistation hat nicht nur für ihn, sondern auch für Stefan Wulf, Direktor des Amtes Nordstormarn, etwas Beruhigendes: Die Polizei, die nicht nur für Reinfeld sondern auch für die Amtsgemeinden zuständig ist, hat einen langfristigen Mietvertrag über 15 Jahre abgeschlossen. Eine Schließung der Reinfelder Dienststelle dürfte somit in naher Zukunft kein Thema sein.

Auch wenn der Umzug spielend gemeistert wurde, gibt es ein Manko: Die Rufumleitung des alten Telefonanschlusses hat aufgrund eines Anbieterwechsels nicht geklappt. Die Polizeistation ist ab sofort telefonisch nur noch unter 04533?/?793?40-0 zu erreichen. PD

Foto: Stationsleiter Stephan Albrecht, Michael Demski, Franziska Rohlf, Heiko Gerstmann, Stefan Wulf sowie die Bauherren Michael und Andreas Rohweder (v. li.) feierten die Eröffnung der Polizeistation Reinfeld. Fotos: Petra Dreu

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.