Krankheitswelle beim Stadtverkehr: Freitag fallen Fahrten aus

Eine erneute Krankheitswelle führt beim Stadtverkehr am morgigen Freitag, 5. April, zu vermehrten Ausfällen von Linienfahrten. „Wir setzen alle unsere Reserveleute ein, und die Kolleginnen und Kollegen im Fahrdienst machen zusätzlich zu ihrem Dienst Überstunden, um den Fahrplan weitestgehend einzuhalten“, sagt Gerlinde Zielke, Pressesprecherin des Stadtverkehrs. „Bei kurzfristigen Krankmeldungen können allerdings unbesetzte Dienste nicht mehr vollständig aufgefangen werden. Wir bitten alle unsere Fahrgäste um Verständnis“, so Zielke.

Mit Einschränkungen des Betriebes muss möglicherweise auch in den kommenden Tagen gerechnet werden. Aktuelle Meldungen über ausgefallene Fahrten gibt es an den Haltestellen mit automatischer Fahrplanauskunft, über die Fahrplanauskunft-App „DyFIS-Talk“ und auf der Home Page www.sv-lübeck.de.

(Foto: Holger Kröger)

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort auf „Krankheitswelle beim Stadtverkehr: Freitag fallen Fahrten aus“

  1. Bornemann sagt:

    Alles gelogen, zuviel Personal eingespart die Jahre, jetzt recht sich das. Keiner will mehr Überstunden machen, dann wird halt krank gemacht. Es waren mal weit über 600 busfahrer, jetzt sind es weniger als die Hälfte und das überwiegend alte bei mehr Arbeit und Stundenzahl. Die ganze Personal Abteilung sollte gekündigt werden. Das müsste geprüft werden. MfG ein busfahrer der SL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.