Hier sind alle Sieger

Sie haben eine tolle Leistung erbracht, obwohl die Texte schwer waren: Lina, Laura, Jonna, Malia, Judith, Laura und Carolina aus der zweiten Klassenstufe haben beim Vorlesewettbewerb mitgemacht. (Fotos: Hö)

Der erste Vorlesewettbewerb der Grundschule Ravensbusch zeigt gute Lesekompetenz.

Sie machen Pausen, wo es sein sollte, geben den Protagonisten verschiedene Stimmen und betonen exakt: Beim ersten Vorlesewettbewerb der Grundschule Ravensbusch zeigten schon die Jüngsten exzellente Leistungen.

Jonna aus der 2a hat die Jurymitglieder am meisten beeindruckt, obwohl es eine knappe Entscheidung war. „Die Jury hat es schwer“, zeigte sich Schulleiterin Heidi Gunkel beeindruckt, „ihr wart so toll!“ Buchhändlerin Juliane Hagenström saß mit in der Jury. „Da waren so viele schwierige Worte dabei, das habt ihr großartig gemacht“, urteilte sie.

Die Schüler der zweiten Klassenstufe hatten Texte aus dem Buch „Die supergeheime Pfötchen-Gäng“ vorgetragen. Der Einführungstext stammte von Lina, die deshalb außer Konkurrenz las. Die Idee zu diesem ersten Vorlesewettbewerb an der Grundschule Ravensbusch entstand bei einer Deutsch-Fachkonferenz.

„Wir wollten die Kinder dazu bringen, intensiver zu lesen“, erklärt Heidi Gunkel. So wurde die Idee in das Lehrerkollegium weitergetragen und beschlossen, das einmal auszuprobieren. In jeder Klasse haben dann alle Kinder aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen und jeweils drei Kinder ausgewählt, die dann am Wettbewerb teilnehmen sollten. „Das führte zu einer Zeit intensiven Lesens. Alle Kinder waren wirklich sehr motiviert“, freut sich die Schulleiterin über die Resonanz.

Das Training lief zum Teil auch mit den an der Schule tätigen Lesepaten. „Die Schüler haben sich anstecken lassen und mit Feuereifer geübt, weil sie sich unbedingt dafür bewerben wollten“, schildert Lesepatin Iris Ratayzcak ihre Erfahrungen. Sie bildete zusammen mit Hans-Peter Rehm, ebenfalls Lesepate, und Juliane Hagenström die kundige Jury. „Uns ist es wichtig, den Spaß am Lesen zu vermitteln“, erklärt die Lesepatin und Rehm ergänzt: „Das Textverständnis ist in vielen Fächern, vor allem Mathematik für die Textaufgaben wichtig.“ Die Idee des Vorlesewettbewerbs ist jedenfalls eingeschlagen „wie eine Bombe“, so Juliane Hagenström. „Wenn es ein nächstes Mal gibt, sind wir auf jeden Fall dabei. Fehlende Lesekompetenz haben wir hier jedenfalls nicht“, lautet das Urteil nach den ersten beiden Klassenstufen. »Das sind die Sieger

des Wettbewerbs

• Klassenstufe 1 mit Texten aus Einsteins Schwester – Lesepsaß mit Lola: Lina Materi • Klassenstufe 2 mit Texten aus Die supergeheime Pfötchen- Gäng: Jonna Mosel • Klassenstufe 3 mit Texten aus Die 3??? – Kids – Geheimnis im Meer: Emma Passow • Klassenstufe 4 mit Texten aus Das magische Baumhaus: Vivian Neudahm

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.