Vortrag über Reise durch das ehemalige Pommern

Im Herbst besuchte die Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung Ostholstein unter Leitung von Manfred Lietzow Hinterpommern zwischen Stettin und Neustettin von Bad Schwartau aus mit dem Bus. Darüber hält er unter dem Titel „Pommern – zwischen Stettin und Neustettin“ am Montag, 7. Januar, einen Vortrag in der Asklepios Klinik am Kurpark von Bad Schwartau (Vortragssaal). Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Übernachtet wurde im prachtvollen Belle Époque Schloss Streckentin bei Köslin. Von dort wurden Tagestouren unternommen, beginnend mit der alten Festungsstadt Kolberg. In Köslin besuchten die Teilnehmer den Herzogswald sowie Bad Polzin. Einen romantischen Eindruck vermittelte die Fahrt durch die Pommersche Seenplatte mit einem Besuch in Bad Schwartaus Partnerstadt Tempelburg, wo das Heimatmuseum besucht wurde und am 83 Meter tiefen Dratzigsee die Burgruine von Alt Draheim. Ein weiteres Ziel war die einstige Herzogs- und Kreisstadt Neustettin. Den Abschluss bildete Stettin, eine expandierende Großstadt. Von der berühmten Hakenterrasse hat man einen Panoramablick auf die Hafenanlagen der Oder. Für viele Teilnehmer war es eine Fahrt zu den Erinnerungsorten ihrer Kindheit.

Kommentar hinterlassen zu "Vortrag über Reise durch das ehemalige Pommern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*