Seniorenpflegeheim spendet 1400 Euro

Wenn ein geliebter Mensch die Diagnose einer unheilbaren Krankheit erhält, ist der Schmerz groß. Wenn dieser Mensch den Kampf dann auch noch verliert, bricht für die Hinterbliebenen eine Welt zusammen. Jeder Tag ist dann die Hölle und zur Weihnachtszeit doppelt so schlimm. „Wir können niemanden den Schmerz oder auch diese Gefühle nehmen, das ist uns durchaus klar“, so Dajana Branke, Einrichtungsleitung des Domicil-Seniorenpflegeheims am Holstentor. „Aber vielleicht können wir etwas dazu beitragen, dass sie sich an die schönen Momente erinnern, dass sie wieder ihr Leben genießen, dass sie sich eine Auszeit gönnen oder ein schönes Weihnachtfest mit der Familie unterm eigenen Tannenbaum verbringen.“ Die Mitarbeiter sowie einige Angehörige und Bewohner haben einen Flohmarkt organisiert. Der Erlös in Höhe von 1400 Euro wurde wurde jetzt an Uwe Arendt vom ambulanten Kinderhospiz „Die Muschel“ übergeben. „Wir sind begeistert“, so Arendt. „Es gibt so viele Wünsche, die wir gerne erfüllen möchten, ob es ein Hilfsmittel ist, welches nicht von der Kasse bezahlt wird, oder mal ein Kurzurlaub oder auch vielleicht ,nur’ ein Tannenbaum.“

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.