Erfolgreiche Wunschbaumaktion

Große und kleine Weihnachtsgeschenke, liebevoll verpackt: Renate Kretschmann und Joana Rubach von der Awo-Familienhilfe sowie Maureen Dangel freuen sich mit den Kindern. (mpa)

45 Kinder aus Kurzzeitpflege freuen sich über die Erfüllung ihres Weihnachtswunsches.

Eine Wollstrumpfhose war der bescheidenste Wunsch, den eine Mutter für ihr Kleinkind auf die Wunschkarte schrieb. Ob Puppe, Modellauto, Lego oder ein Puzzles: Kinder, die bedingt durch Krankheit oder Lebenskrisen der Eltern zeitlich begrenzt bei Pflegeeltern leben, durften im Rahmen der Weihnachtswunschbaumaktion im Haerder-Center einen Weihnachtswunsch auf eine Teilnahmekarte schreiben. „Wir sind ganz begeistert von der Resonanz unserer Kunden“, sagt Center-Managerin Maureen Dangel. Wie bereits im Vorjahr konnten diese eine Wunschkarte vom Baum nehmen und auf diesem Weg zum persönlichen Wunscherfüller für Kinder werden. „Junge Mütter und oft auch Senioren haben den Wunschbaum in der ersten Novemberwoche leer gepflückt“, freut sich die Center-Managerin.

Die Kinder, die über den Fachdienst Kinder in 2 Familien von der Awo begleitet werden, befinden sich in befristeter Vollzeitpflege bei Pflegeeltern und für sie ist diese Aktion „aufgrund ihrer familiären Situation gerade um die Weihnachtszeit eine sehr positive Unterstützung“, weiß Joana Rubach von der Sozialpädagogischen Familienhilfe der Awo. „In Lübeck gibt es immer wieder Kinder, die für eine Weile, für länger oder gar für immer nicht mehr bei ihrer Herkunftsfamilie leben können“, erzählt sie. Das habe ganz unterschiedliche Gründe: Eltern können Schwierigkeiten in ihrer Erziehungstätigkeit haben aufgrund eigener traumatischer Erfahrungen. Sie können auch aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes eine Weile an der Versorgung der Kinder gehindert sein, oder sie können durch Abhängigkeitserkrankungen eine Kindeswohlgefährdung nicht ausschließen. Viele weitere Gründe führen dazu, dass Kinder durch das Jugendamt der Stadt Lübeck untergebracht werden müssen und eine Pflegefamilie brauchen. mpa

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.