Wegen der Parkplatz-Problematik: Lohff verlässt die Vorderreihe

Hauptgrund für die Schließung sei das Parkplatzproblem in der Vorderreihe, sagt Christian Lohff. Das gibt es am Dreilingsberg nicht. Zusätzlich sollen dort die Öffnungszeiten erweitert werden. (HN)

Martin und Christian Lohff konzentrieren sich auf das Geschäft am Dreilingsberg.

An die Veränderung im Straßenbild werden sich die Travemünder wohl erst einmal gewöhnen müssen: Seit 1873 gibt es die Fleischerei Lohff im Stammhaus in der Vorderreihe. Zum 10. November schließen Martin und Christian Lohff das Ladengeschäft in Travemündes beliebter Einkaufsstraße.

Bis Ostern soll ein Mieter für die Räumlichkeiten gefunden werden. Neue Hauptgeschäftsstelle wird die bisherige Filiale im Gewerbegebiet am Dreilingsberg, die bereits seit 31. März 2008 besteht.

Dort gibt es die bekannten Lohff-Produkte und den beliebten warmen Mittagstisch. Die Parkplatzproblematik sei ein Grund gewesen, damals auch oben am Dreilingsberg zu eröffnen, erinnert sich Christian Lohff. Und sie ist jetzt der Hauptgrund für die Schließung in der Vorderreihe. Die Kunden würden sagen „Ich will einen Parkplatz vor der Tür“, erzählt Christian Lohff. Die würden nicht mit dem eingekauften Braten oder den Konserven einen Kilometer gehen.

Lohff betont, dass es keine Entscheidung aus der Not heraus war, hat aber auch die Zahlen der beiden Geschäfte im Blick: „Hier oben wächst es pro Jahr zwei, drei Prozent. Und unten geht es zwei, drei Prozent nach unten.“

Ein weiterer Grund ist der Trend zum Catering: Man hätte diesen Sommer schon Catering-Anfragen absagen müssen, weil vorn der Laden bestückt werden musste.

Ganz verlässt die Firma Lohff die Vorderreihe aber nicht: Die traditionelle Räucherkate bleibt im hinteren Teil des Gebäudes, ebenso wie Produktion und Verwaltung. Und auch die umfangreiche Weihnachtsabholung wird aus der Produktion in der Vorderreihe heraus (Eingang Kurgartenstraße) abgewickelt, weil das vom Dreilingsberg aus nicht zu schaffen ist. HN

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.