Zum Jubiläum holt „Die drei ???“ die Vergangenheit ein

Der nächste Meilenstein in der scheinbar endlosen Erfolgsgeschichte „Die drei ???“ ist gesetzt: Die berühmten Juniordetektive übernehmen ihren 200. Fall.

Genau 50 Jahre nachdem das erste Abenteuer der drei Detektive Justus, Peter und Bob in Deutschland erschien, präsentiert der Kosmos-Verlag mit dem Jubiläumsband „Feuriges Auge“ jetzt eine Geschichte, die das nie alternde Ermittlertrio an die Anfangstage seiner Karriere zurückführt.

Die drei ??? sind Kult geworden

Es ist ein einmaliges Phänomen: Nicht zuletzt auch durch die legendären Hörspiel-Produktionen ist die Jugendbuchreihe Kult geworden. Sie wurde ursprünglich für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen acht und 14 Jahren konzipiert. Heute ist nahezu die Hälfte der eingeschworenen Fangemeinde durchschnittlich 30. Kein Geringerer als der Regisseur Alfred Hitchcock wurde zu den Anfängen der Reihe als berühmter Pate eingesetzt. So hießen die ersten in den USA erschienen Bücher „Alfred Hitchcock and the Three Investigators“. Die Werbemaschinerie brummte, angeheizt durch das Qualitätsmerkmal. Inzwischen ist die Lizenz für die Namensrechte ausgelaufen, seit vielen Jahren lösen „Die drei ???“ ihre Fälle ohne den Beistand des Großmeisters aller Detektive – mit ungebrochenem Erfolg.

André Marx schreibt Jubiläumsbuch der „Drei ???“

Das mag auch daran liegen, dass der Schreibstil erwachsener geworden ist. Ähnlich wie „Harry Potter“ erreicht die Welt der „Drei ???“ ein generationsübergreifendes Publikum. Mitverantwortlich dafür ist der Autor des Jubiläumsbuches: André Marx hat bereits den 100. Band „Toteninsel“ geschrieben. Meisterhaft versteht er es, geheimnisvolle Rätsel, Nervenkitzel und Spannung in seinen Geschichten mit viel Sprachwitz umzusetzen. Und wie alle Geburtstagsausgaben erscheint „Feuriges Auge“ als Trilogie im Schuber.

„Feuriges Auge“ heißt der 200. Fall der „Drei ???“

Die Story: Justus Jonas ist verschwunden! Während Peter und Bob den Ersten Detektiv verzweifelt suchen, stolpern sie über Spuren aus ihrer eigenen Vergangenheit: Der Fall „Der Fluch des Rubins“ – das dritte „Drei ???“-Abenteuer von 1970 – wurde längst zu den Akten gelegt. Aber ist das Rätsel um den mysteriösen Edelstein damals wirklich gelöst worden? Und hat Justus‘ Verschwinden möglicherweise etwas mit dem Fall zu tun? Bei ihrer Suche ahnen die Detektive nicht, dass sie damit dunkle Mächte heraufbeschwören. Das Feurige Auge birgt mehr Geheimnisse, als die „Drei ???“ ahnen können. Zu den bisher über 17 Millionen verkauften Büchern werden mit Sicherheit noch einige dazu kommen.  vg

„Die drei ???: Feuriges Auge“, André Marx, Kosmos-Verlag; 16,99 Euro

Foto: Im April scheint Mona Harrys erstes Kinderbuch „Mutproben“. Außerdem wird der Gedichtsband „Norden und andere Richtungen“ veröffentlicht. © Hfr

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.