Sana Klinik Eutin: Offene Türen – kein Neubau

Am Sonnabend, 29. September, lädt die Sana Klinik Eutin in der Hospitalstraße 22 zwischen 10 und 14 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür“ ein.

Im Rahmen der Aktion „Krankenhaus zum Anfassen“ sind viele Stationen mit Vorführungen und Aktivitäten für Besucher geplant. Sonografieren, das Anlegen von Gipsverbänden und die Teddyklinik gehören dazu. Außerdem gibt es Kurzvorträge zu saisonalen Themen und neuen medizinischen Ansätzen im Krankenhaus, Kinderspiele sowie Essen und Trinken.

Sanierung statt Neubau

Eröffnet wird die Veranstaltung durch den neuen Geschäftsführer der Sana Kliniken Ostholstein, Florian Glück, der auch gleich für einen Paukenschlag sorgt und den viel diskutierten Neubau des Krankenhausgebäudes in Eutin als verworfen erklärt. „Sana bekennt sich zum Standort Eutin, und wir wollen das Klinikgebäude sanieren. Die nochmalige Überprüfung der ersten Analysen, in denen die beiden Szenarien Neubau oder Sanierung gegeneinander abgewogen wurden, hat gezeigt, dass eine Sanierung im Bestand mit einem ergänzenden Anbau eine sinnvolle und zudem realisierbare Variante ist.“

Sanierungsplanungen der Sana Klinik Eutin

Glück bittet um Verständnis dafür, dass er zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Details zur Ausgestaltung der Sanierungsplanungen nennen könne. „Wir befinden uns noch in der Grobkonzeption“, so Florian Glück. Wie der Geschäftsführer jedoch erklärt, würden die ursprünglich im Raum stehenden Summen für einen Neubau von den Kosten einer Sanierung deutlich unterboten werden. Foto: Graap

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.