AktivRegion bewilligt Fördermittel

Die Mitglieder der AktivRegion innere Lübecker Bucht trafen sich zur Mitgliederversammlung im Stockelsdorfer Herrenhaus.

Vorab gab es Gelegenheit, sich bei einem Gang durch den neu gestalteten Herrengartenpark die einzelnen Maßnahmen von Landschaftsarchitekt Gunnar ter Balk erläutern zu lassen. „Wir sind stolz, dass wir das machen durften“, erklärte ter Balk.

Umgestaltung durch die AktivRegion gefördert

Der Vorsitzende Wolf-Dieter Klitzing begrüßte die Teilnehmer. „Zuletzt haben wir den Park besichtig, als die Bäume für die Umgestaltungsmaßnahme markiert waren. Das ist jetzt rund ein Jahr her“, so Klitzing. Immerhin wurde dieser Bauabschnitt der Umgestaltung durch die AktivRegion mit knapp 150 000 Euro gefördert. Vom durchdachten Wegesystem mit beleuchtetem Hauptweg, Nebenwegen und den Waldwegen, über den Spielplatz mit der behindertengerechten Schaukel und den weltweit einmaligen Stockelsdorfer Kastanien sowie dem neuen Brückenplatz bis hin zum Rosengarten, der auf einem historischen Befund beruht, wurde hier einiges bewegt.

Toller Blick auf das Stockelsdorfer Herrenhaus

Der Park wurde ausgelichtet und einzelne Bäume und Baumgruppen hervorgehoben. Staudenbeete und 12 000 Blumenzwiebeln werden im kommenden Frühjahr und Sommer Farbakzente setzen und den Bienen Nahrung bieten. Rasenflächen wurden geschaffen, die gleichzeitig auch als Liegewiese dienen können und der Rosengarten mit der Pergola bietet Ruhe und gleichzeitig einen tollen Blick auf das Herrenhaus.

Zweiter Bauabschnitt soll im Frühjahr 2019 beginnen

Auch einen Ausblick auf die nächsten Schritte mit dem zweiten und dritten Bauabschnitt gab ter Balk. Für den zweiten Bauabschnitt, der im kommenden Frühjahr begonnen wird, will die Gemeinde voraussichtlich erneut Fördermittel beantragen. Der Dritte Bauabschnitt, der den heutigen Sportplatz umfasst, liegt noch in ferner Zukunft.

171 000 Euro für Kooperationsprojekt bewilligt

Bei der anschließenden Vorstandssitzung bewilligte der Vorstand insgesamt 171 000 Euro als Förderung für die Realisierung eines Kooperationsprojektes der Gemeinden Sierksdorf, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Ahrensbök, Ratekau und Stockelsdorf für Infotafeln und Plätze auf den Dörfern sowie für Solarleuchten an Bushaltestellen zu. Für das Kooperationsprojekt sollen an insgesamt 28 Standorten Informationstafeln mit einem Ortsplan sowie Hinweisen zu Dorfgeschichte und Sehenswürdigkeiten aufgestellt werden, um die Besonderheiten der Dörfer stärker hervorzuheben. Zusätzlich ist die Gestaltung zentraler Plätze in elf Dörfern der Gemeinden Timmendorfer Strand, Ratekau und Stockelsdorf geplant, die Radfahrer und Wanderer zu einer Rast einladen und Einheimischen als Treffpunkt dienen. HÖ

 

Foto: Etwas Besonderes ist der Rosengarten, der sich an historische Befunde anlehnt. Inmitten duftender Rosen lässt sich ein schöner Blick auf das Herrenhaus genießen. © HÖ

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.