Schwerverletzter nach Unfall

Bei einem Verkehrsunfall in der Schwartauer Allee ist am Sonntagabend ein Mann schwer verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr ein 19-jähriger Lübecker gegen 21.45 Uhr mit einem Rover auf der Schwartauer Allee stadtauswärts.

Zwischen der Elisenstraße und der Josephinenstraße geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen ein am Fahrbahnrand geparktes Wohnmobil und einen Opel Meriva. Bedingt durch die Wucht des Aufpralls zog sich der junge Mann schwere Verletzungen zu und musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 30 000 Euro. Alle drei Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit. Die Unfallursache steht noch nicht eindeutig fest. Es besteht jedoch der Verdacht, dass der Fahrer des Rovers unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Gegen den jungen Mann wird jetzt wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und überhöhter Geschwindigkeit ermittelt. Foto: Kröger/ Text: afu

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.