Bettler in der Lübecker City beklaut – Polizei schnappt Täter

Ein Bettler ist am Sonntagabend in der Lübecker Innenstadt beraubt und verletzt worden. Die Polizei konnte den Täter nach kurzer Verfolgung ermitteln.

Gegen 20 Uhr am Sonntagabend meldete sich der geschädigte Mann beim 1. Polizeirevier in der Mengstraße. Er gab an, dass ein ihm unbekannter Mann in der Breiten Straße sein Bettelgeld gestohlen und in Richtung Kohlmarkt davon gerannt sei. Das 53-jährige Opfer nahm die Verfolgung auf. Etwa in Höhe des Rathauses drehte der Täter sich den Ausführungen des Geschädigten zufolge um und schleuderte ihm eine Glasflasche entgegen. Der 53-jährige wurde im Gesicht getroffen und ging zu Boden. Dann soll der Täter das Opfer mit einem Stock geschlagen und ihm die Geldbörse entrissen haben.

Vonseiten der Lübecker Polizei wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Rahmen einer Bestreifung der Fußgängerzone konnte wenig später eine Person angetroffen werden, die der Beschreibung des Geschädigten und der Zeugin entsprach. Auch der als Tatmittel benutzte Stock konnte von den Beamten am Tatort vorgefunden und sichergestellt werden.

Die Ermittlungen zum beschriebenen Vorfall werden als schwerer Diebstahl und gefährliche Körperverletzung auf dem 1. Polizeirevier geführt. Zeugenhinweise werden dort unter 0451 / 1310 entgegen genommen.

Foto: Jörg N / Pixelio.de

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.