Frau stirbt bei Wohnungsbrand in Scharbeutz

Nach einem Wohnungsbrand im Fuchsberg in Scharbeutz am Sonntag, 15. Juli, erlag die 60-jährige Bewohnerin ihren schweren Verletzungen. Laut Polizeiangaben war die Frau aufgrund einer Erkrankung bewegungseingeschränkt.

Ein Polizeibeamter wurde bei dem Versuch, die Frau aus der brennenden Doppelhaushälfte zu retten, verletzt und erlitt Rauchgasvergiftungen. Auch die Versuche des anwesenden 62-jährigen Ehemannes und des 36-jährigen Sohnes waren vergeblich. Beide wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus in Neustadt gebracht.

Mehrere Trupps der Freiwilligen Feuerwehr suchten nach der Frau

Mehrere Trupps der Freiwilligen Feuerwehr suchten mit Atemschutzgeräten unter Leitung von Sebastian Levgrün von der Freiwilligen Feuerwehr Scharbeutz nach der vermissten Person und konnten diese auch zügig aus der brennenden Wohnung bringen. Allerdings hatte die Frau zu diesem Zeitpunkt bereits schwerste Brandverletzungen erlitten. Die Kriminalpolizei Eutin hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen aufgenommen. KG

 

Foto: In Scharbeutz kam es am Sonntag zu einem Wohnungsbrand. Dabei kam eine 60-jährige Frau ums Leben. © DS

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.