Findling erinnert ans jährliche Bürgervogelschießen

Wussten Sie, dass auf dem Eutiner Königsberg im Bereich der heutigen Bismarckstraße einst das jährliche Bürgervogelschießen der Eutiner Schützengilde von 1668 gefeiert wurde? Ein großer Findling, der Montag direkt am Wasserturm eingeweiht wurde, erinnert ab sofort an diese Zeit.

Damals befand sich der Ort noch vor den Toren der Stadt. Anlässlich ihres 350-jährigen Jubiläums hat die Gilde den Gedenkstein – mit Genehmigung der Stadtwerke, denen das Grundstück gehört – feierlich enthüllt. Bis zum Juli 1724 machten die Bürger den Königsberg zum Ort der Begegnung und des Frohsinns. Diese Geschichte soll künftig auch bei den Nachtwächter-Rundgängen erzählt werden. Foto: Graap

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.