Sandra Magens neue Kanzlerin der Uni Lübeck

Sandra Magens wird die neue Kanzlerin der Universität zu Lübeck. Die Juristin folgt auf Oliver Grundei, der nach Kiel gewechselt ist.

Der Akademische Senat der Universität wählte Sandra Magens in seiner Sitzung am Mittwoch. Die Kanzlerin gehört mit Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gillessen-Kaesbach und den Vizepräsidenten Prof. Dr. Enno Hartmann, Prof. Dr. Detlef Zillikens und Prof. Dr. Stefan Fischer dem fünfköpfigen Präsidium der Universität an. Sie leitet die Universitätsverwaltung unter der Verantwortung der Präsidentin und ist Beauftragte für den Haushalt. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich.

Leiterin des Dezernats für Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung

Sandra Magens, 1982 in Hamburg geboren, ist Juristin und seit 2011, zunächst als Justiziarin, an der Universität zu Lübeck tätig. Sie leitet seit 2014 das Dezernat für Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung in der Zentralen Universitätsverwaltung und ist seit Juli 2017 mit der Wahrnehmung der Geschäfte des Kanzlers beziehungsweise der Kanzlerin betraut.

Wahl einer neuen Kanzlerin der Universität zu Lübeck

Die Wahl einer neuen Kanzlerin folgte aus dem Wechsel des vorherigen Kanzlers Dr. Oliver Grundei im Juni 2017 auf das Amt des Staatssekretärs im Bildungsministerium in Kiel.

 

Foto: Sandra Magens ist neue Uni-Kanzlerin. © Elena Vogt / Uni Lübeck

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.