Karstadt spendet 8743 Euro für „Wellcome“-Projekt

Bei der großen Karstadt-Spendenaktion „Mama ist die Beste“ sind 2017 8743,62 Euro zusammengekommen. Diese Summe kommt jungen Familien in Lübeck zugute.

Im vergangenen Jahr spendete Karstadt für jeden Verkaufsbon, der seit dem 1. Januar in der Filiale generiert wurde, einen Cent an das Projekt. Um den Kunden ebenfalls die Unterstützung des Gewinners zu ermöglichen, wurden zusätzlich Spendenboxen an den Kassen platziert. Auch in diesem Jahr kooperiert Karstadt Lübeck weiter mit der Organisation, die sich für junge Mütter mit einem Baby einsetzt.

Ziel der Karstadt-Aktion „Mama ist die Beste“

Ziel der Karstadt-Aktion „Mama ist die Beste“ ist es, lokale gemeinnützige Organisationen zu unterstützen, die sich für die Bedürfnisse von Müttern vor Ort engagieren. Hierfür konnten sich im Frühjahr 2016 interessierte Organisationen bei Karstadt bewerben.

Kostenlose Rückbildungskurse im Familienzentrum Bonifatius

„Die komplette Spendensumme fließt in die Koordination des Projekts und kommt somit jungen Familien zugute“, so Wellcome-Koordinatorin Annette Soppert. „Neben unserem klassischen Wellcome-Angebot begleiten wir seit Anfang 2018 Rückbildungskurse im Familienzentrum Bonifatius. Die jungen Mütter können sich ganz auf ihre Übungen konzentrieren, die Babys werden von erfahrenen Wellcome-Helferinnen betreut. Dieses kostenlose Angebot ist durch die Karstadt-Spende möglich.“

Unterstützung für alle Familien mit einem Baby

„Wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt“ richtet sich mit seinem Angebot an alle Familien mit einem Baby. Ehrenamtliche Helferinnen gehen im ersten Lebensjahr des Babys für ein halbes Jahr einmal die Woche für zwei Stunden in die Familien. Sie gehen mit dem Baby spazieren, begleiten zum Kinderarzt, beaufsichtigen die Geschwisterkinder und hören zu. Gern wird das Angebot von Familien genutzt, die keine familiäre Unterstützung vor Ort haben.

 

Foto: Karstadt-Filialgeschäftsführer Kai-Uwe Riedel übergab die Spende an „Wellcome“-Koordinatorin Annette Soppert. © Wellcome

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.