B 76: Umleitung zwischen Eutin und Süsel

Seit fast zwei Jahren gilt auf einem Stück der Bundesstraße 76 zwischen Eutin und Süsel Tempo 50. Grund sind Straßenschäden. Die sollen jetzt behoben werden.

Mitte April, nach den Osterferien, solle mit den Bauarbeiten begonnen werden, sagt Jens Sommerburg, Leiter der Niederlassung Lübeck des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr (LBV). Angepeilt ist eine Bauzeit vom 16. April bis zum 22. Juni. Die Umleitungsschilder für die Zeit der Bauarbeiten sind bereits aufgestellt worden, allerdings noch abgeklebt. Aufgrund der Fahrbahnbreite können die Arbeiten nur unter Vollsperrung erfolgen.

Bundesstraße 76: Beseitigung der Straßenschäden

Die gesamte Strecke erhält eine Deckenerneuerung. Die ist dringend nötig. Wegen der Straßenschäden wurde im Juli 2016 zwischen dem Abzweig nach Röbel und dem nach Middelburg eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 Kilometern pro Stunde verhängt. Auf diesem Abschnitt führt die B 76 durch die Kuhlbuscher Senke. Dort soll im Zuge der Arbeiten auch der Untergrund verbessert werden. Dafür bringen die Arbeiter große Mengen Blähton in den Untergrund ein.

Umleitung für die gesamte Bauzeit

Eine Umleitung erfolgt für die gesamte Bauzeit von der B 76 Höhe Süseler Baum zur L 309 über Ekelsdorf zur B 432 nach Pönitz bis zum Ortsausgang in Höhe Siedlung Steenrade, dort auf die K 55 und über die Ortschaften Barkau, Gothendorf sowie Groß Meinsdorf wieder auf die B 76 – und umgekehrt.

 

Foto: Die bereits aufgestellten Hinweisschilder deuten an, dass sich Autofahrer auf längere Fahrzeiten von Eutin nach Süsel einstellen müssen. © LN

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.