Immenhof-Museum eröffnet Saison

Das Malenter Immenhof-Museum in der Kampstraße 1 feiert am Karfreitag, 30. März, große Saisoneröffnung. Von 14 bis 17 Uhr erwartet die Besucher nicht nur ein Blick auf die gesammelten Exponate zu den nostalgischen Immenhof-Filmen aus den 50er- und 70er-Jahren.

Auch prominente Gäste haben ihr Kommen zugesagt. „Die Schauspielerinnen und Pferdenärrinnen Constance Wetzel und Daniela Schwerdt sowie den Tatort-Regisseur Hajo Gies konnten wir für die Veranstaltung gewinnen. Sie werden Ehrenmitglied des Vereins zur Förderung des Immenhof-Museums“, teilt Museumschef Mario Würz mit. Erstes Highlight ist eine Sonderausstellung mit neuen Fotos und Zeitungsberichten über das kürzlich verstorbene „Immenhof-Mädel“ Angelika Meissner, die in den drei ersten Spielfilmen an der Seite von Heidi „Dalli“ Brühl die Rolle von „Dick“ gespielt hat. Im Museum gibt es neben zahlreichen Aushangfotos und Filmplakaten auch viele Original-Requisiten sowie ein Modell vom Immenhof zu bestaunen. Würz hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erinnerung an die Mädels vom Immenhof lebendig zu halten. Geöffnet ist das kleine Museum mittwochs, freitags, sonnabends, sonntags und feiertags von 14 bis 17 Uhr. vg

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.