Bizarre Schönheiten an der Travemünder Uferpromenade

Was für ein Wetter: Der Oststurm hat für bizarre Schönheiten an der Travemünder Uferpromenade gesorgt. Der Sturm hat die Ostsee aufgepeitscht und die Gischt hoch über der Promenade verteilt.

Die kalte Luft ließ die Wasserfontänen zu Eiszapfen erstarren und hat alles mit einem dicken Eispanzer überzogen. Der Spaziergang am Sonnabendvormittag bei strahlendem Sonnenschein wurde so zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art. Doch trotz der wärmenden Sonnenstrahlen war es durch die Sturmböen bitterkalt. Dick in Schal und Mütze verpackt mit warmen Schuhen und Handschuhen konnte der bitterkalte Wind halbwegs ertragen werden. Der Anblick dieser schönen Eisskulpturen entschädigte dafür um so mehr. Foto und Text: HÖ

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.