Eiszeit im Niendorfer Hafen

Fischkutter können aber weiterhin auslaufen – Menschen trägt die dünne Eisschicht nicht.

Väterchen Frost ist zurückgekehrt und hat das Land mit einer Schneeschicht bedeckt. Wer sich schon auf den Frühling gefreut hat, muss sich noch etwas gedulden, denn Temperaturen von unter minus zehn Grad haben dafür gesorgt, dass sich selbst im Niendorfer Hafen die erste zarte Eisschicht im Hafenbecken gebildet hat. Für die Fischkutter besteht allerdings keine Gefahr, denn das Eis ist dünn und wird durch die leichte Wellenbewegung des Wassers immer wieder gebrochen. Tragfähig ist das Eis daher allenfalls für federleichte Möwen, für alle übrigen gilt es, einen respektvollen Abstand zum Hafenbecken zu halten, denn ein Sturz ins Wasser wäre lebensgefährlich. KG

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.