Zukunft der Rehasportgruppe in Bad Schwartau gesichert

Lange war die Zukunft der Rehabilitations- und Behinderten-Sportgemeinschaft (RBSG) Bad Schwartau ungewiss, weil die Vorstandsarbeit nicht mehr gewährleistet werden konnte. Nun ist eine Lösung gefunden.

Die RBSG Bad Schwartau begibt sich unter das Dach des Sportvereins für Gesundheit und Rehabilitation (SGR) mit Sitz in Schleswig. Dessen Vorsitzender Wolfgang Tenhagen ist gleichzeitig Präsident des Rehabilitations- und Behinderten-Sportverbands Schleswig-Holstein – ebenfalls mit Sitz in Schleswig. Die Mitglieder des Ausschusses für Soziales, Senioren, Kultur und Sport stimmten einem Antrag der SGR Schleswig/ ehemals RBSG Bad Schwartau zu, keine Benutzungsentgelte für die Sportstätten in den Bad Schwartauer Schulen sowie der Schwimmhalle zahlen zu müssen. Die Ausschussvorsitzende Elisabeth Kremer (SPD) bedankte bei Gert Kayser, langjähriger Vorsitzender der RBSG in Bad Schwartau, sich für den Fortbestand der Sportgruppen eingesetzt zu haben. Ansprechpartnerin in Bad Schwartau ist Silvia von Malottki. Sie ist zu erreichen unter Telefon 0451/88065444 (am besten dienstag- und donnerstagvormittags).

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.