Malente: AWO-Kinderhaus hat angebaut

In den letzten 23 Jahren ist bei der Arbeiterwohlfahrt eine Kindertagesstätte entstanden und gewachsen, in der heute knapp 160 Kinder im Alter von null bis sechs Jahren von mehr als 20 Mitarbeitern betreut werden.

Am 1. Februar hat das AWO-Kinderhaus in der Kellerseestraße 22 jetzt den letzten großen Bauabschnitt eingeweiht. Das neue, in Blau-Tönen gehaltene Gebäude kostete knapp eine Million Euro. Der würfelförmige Anbau bietet Platz für zwei Kita-Gruppen und schafft Raum für ein Personalzimmer und eine moderne Verteilerküche. Entworfen wurde das markante Gebäude vom Eutiner Architekturbüro „Planquadrate“. Am Bau beteiligt waren zahlreiche Firmen aus der Region, darunter das Baugeschäft Kühl aus Nüchel, Möller-Holzbau aus Bosau, die Tischlerei Holst aus Nüchel, Fliesen Münster aus Malente, die Reinhardt GmbH aus Eutin, Elektro-Ipsen aus Eutin und „Sperling – Baddesign, Heizung, Solar“ aus Malente. vg

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.