Lübeck: Vier Menschen aus brennender Stadtvilla gerettet

Vier Menschen mussten am Mittwoch Vormittag aus einer brennenden Villa in der Fritz-Reuter-Straße im Lübecker Stadtteil St. Jürgen gerettet werden.

Gegen 11 Uhr wurde die Feuerwehr gerufen, es brannte im Erdgeschoss des Gebäudes. Drei Menschen konnten die Rettungskräfte über das Treppenhaus ins freie führen, eine vierte Person wurde mittels Drehleiter aus dem Dachgeschoss der Villa gerettet. Alle Geretteten wurden von einem Notarzt untersucht, der aber keine Verletzungen feststellen konnte. Die Brandopfer wurden wegen der Kälte zunächst in einem benachbarten Alten- und Pflegeheim untergebracht und betreut.

Feuer brach möglicherweise aufgrund eines technisches Defektes aus

Das Feuer wurde mit zwei C-Rohren bekämpft. Für das Auffinden von Glutnestern mussten Teile der Erdgeschossdecke mit einer Motorsäge aufgenommen werden. Gegen 12.10 Uhr konnte dann „Feuer aus“ gemeldet werden. An dem Einsatz waren insgesamt 29 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes beteiligt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass das Feuer aufgrund eines technisches Defektes ausgebrochen ist.

 

Foto: © Holger Kröger

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.