Wieder Wildschweine in Schwartau unterwegs

In den Schwartauwiesen hat es in den vergangenen Wochen mehrere Besuche von Wildschweinen zur Nachtzeit gegeben.

„Bei Spaziergängen im Schwartautal bitte unbedingt die Hunde nur angeleint ausführen, damit sie den Spaziergang unverletzt überstehen“, mahnt Stadtjäger Gert Kayser. Doch nicht nur die Schwartauwiesen sind für Wildschweine interessant. In der Nacht zu Sonntag waren einige Tiere in der Kleingartenkolonie Auf der Wasch unterwegs. Der Waidmann vermutet, dass es sich um einige Frischlinge oder Überläufer gehandelt hat. Kayser entdeckte die Spuren, als auf dem Gelände ein tote Ricke abtransportieren wollte. Das Tier hatte sich wahrscheinlich bei einem Sprung über einen Gartenzaun die Wirbelsäule gebrochen. Es musste von der Polizei mit einem Schuss erlöst werden. Schon vor Wochen hatte der erste Vorsitzende Jens-Peter Tietjen in diesem Kleingartengelände drei Wildschweine beobachtet. Meldungen über Wildschweine gab es auch aus der Elisabethstraße und der Paul-Gerhard-Straße.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.