Spende der Schornsteinfeger

Das Ronald McDonald-Haus liegt den Lübecker Schornsteinfegern schon von Anfang an am Herzen. Auch 2017 haben die Innungsmitglieder wieder fleißig Geld gespendet.

Bei den Innungsversammlungen ist das Spendenhäuschen stets herumgegangen und wurde nun prall gefüllt an die Ronald McDonald-Haus-Leiterin Kathrin Kahlcke-Beall übergeben. 2430,51 Euro kamen zusammen. Auch die Aufwandsentschädigung für das Blutspenden am Tag der Schornsteinfeger fließt in die Spende mit ein, immerhin nochmals 850 Euro oben drauf. Das Ganze wurde dann noch mal eben auf 2750 Euro aufgerundet.

 Ronald McDonald-Haus freut sich über große Spendensumme

Damit nicht genug: Die Lübecker Innungsmitglieder haben ihre Ostholsteiner Kollegen infiziert, die nun ihrerseits seit 2016 ebenfalls ein Spendenhäuschen füllen. Als Vertreter übergab Oliver Frank aus Timmendorfer Strand die Summe von 1223,61 Euro an Kathrin Kahlcke-Beall, die sich angesichts dieser beiden Summen riesig freute. „Ich habe mich auf diesen Tag wieder so gefreut“, sagt sie und ergänzt: „So eine große Spendensumme ist nicht die Regel.“

Patenschaft für das Appartement zwölf gesichert

Damit ist nicht nur erneut die Patenschaft für das Appartement zwölf gesichert, die Summe hilft auch auf dem Weg, die laufenden Ausgaben zu decken. Mit eingerechnet werden muss auch, dass die Schornsteinfeger auf Weihnachtsgeschenke der Ofenbaufirma Münchow zugunsten einer Spende in Höhe von 1000 Euro an das Ronald McDonald-Haus verzichtet haben. HÖ

 

Foto: Die Innungsmitglieder der Lübecker Schornsteinfeger haben jetzt eine Spende in Höhe von 2750 Euro an das Lübecker Ronald McDonald-Haus übergeben. Auch die Ostholsteiner Innungschornsteinfeger übergaben eine Spende von über 1220 Euro an Leiterin Kathrin Kahlcke-Beall, die sich riesig freute. © HÖ

Kommentar hinterlassen zu "Spende der Schornsteinfeger"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*