Gasleitung in Schlutup beschädigt

Am frühen Mittwochvormittag (24. Januar) wurde bei Abrissarbeiten auf dem Kühne-Gelände in Lübeck-Schlutup eine Gasleitung beschädigt. Der Palinger Weg war zeitweise gesperrt.

Gegen 10:45 Uhr wurde die Polizei zur alten Konservenfabrik in Schlutup am Palinger Weg gerufen. Die Berufsfeuerwehr Lübeck und Mitarbeiter des Gasnetzbetreibers waren bereits vor Ort. Während der Abrissarbeiten eines Fundaments zerstörte ein Bagger eine Gasleitung, die den Baustellenverantwortlichen unbekannt war. Das ausströmende Gas verbreitete sich bis in die Kanalisation des Palinger Weges und war wegen des im Gas befindlichen Odorierstoffes im Umfeld wahrnehmbar. Im Schachtbereich sei kurzzeitig ein kritischer Wert messbar gewesen. Da Erdgas leichter ist als Luft konnte die Gefahr durch die Öffnung von Schachtdeckeln beseitigt werden, so die Polizei.

Palinger Weg wieder freigegeben

Aus Sicherheitsgründen wurden drei angrenzende Wohnhäuser sowie die dortige Arztpraxis geräumt. Die Leckage im Gasleitungssystem wurde bis 14 Uhr behoben. Der Palinger Weg war durch die Polizei Schlutup für die Zeit des Einsatzes ab der Mecklenburger Straße über eine Länge von etwa 200 m vollgesperrt und konnte um 15:05 Uhr wieder freigegeben werden. PM, Foto: Holger Kröger

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.