Schwentinebrücke Malente: Baubeginn ist wohl im Oktober

Eigentlich sollte die Schwentinebrücke an der Hindenburgallee in Malente bereits im vergangenen Jahr komplett erneuert werden. Trotz zahlreicher vorbereitenden Arbeiten kam es aber nicht zum Neubau: Die Gemeinde und der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr konnten sich nicht darauf verständigen, wie mit den Versorgungsleitungen umzugehen ist. Die Rohre in die neue Brücke zu integrieren, lehnte der Landesbetrieb ab. Dieser hatte vorgeschlagen, eine Extrabrücke nur für die Leitungen zu bauen.

„Optisch hätte es diesen wichtigen Bereich aber verschandelt“, sagt Bürgermeisterin Tanja Rönck. Jetzt ist eine Lösung gefunden: Der Baukörper wird in zwei Brücken aufgeteilt, ohne dass dies dem Betrachter ins Auge fällt. So wird die Straßenbrücke von der Last der Ver- und Entsorgungsleitungen befreit. Über das Brückenteil mit dem Rohrpaket wird später ein Fußweg verlaufen. Der Baubeginn ist nach dem 3. Oktober terminiert. Die Arbeiten werden dann voraussichtlich neun Monate dauern. vg

 

Foto: Im vergangenen Jahr sind die Arbeiten an der Schwentinebrücke zum Erliegen gekommen. © Graap

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.