Schoko-Crossies für den guten Zweck

„Reden kann jeder – aktiv muss man werden“: Jasmin Rehm spendete 630 Euro an den Förderverein wohnortnahe Palliativversorgung Bad Schwartau.

Unter dem Motto „Reden kann jeder – aktiv muss man werden“ begann Jasmin Rehm nach dem Tod ihrer Mutter Schoko-Crossies herzustellen und diese bei Veranstaltungen zu verkaufen. Jetzt hat sie 630 Euro an den Förderverein wohnortnahe Palliativversorgung Bad Schwartau gespendet. Jasmin Rehm verlor ihren Vater im Jahr 2009 und ihre Mutter im Jahr 2015. Um beide Elternteile hat sie sich sehr intensiv gekümmert und erlebt, wie wichtig die gute Betreuung am Lebensende ist.

Spende für Palliativversorgung in Bad Schwartau

In der letzten Lebensphase ihrer Mutter war sie sehr beeindruckt, wie intensiv man sich in Bad Schwartau um ihre Mutter gekümmert hat. Sie wollte Gutes tun, um die Palliativversorgung in Bad Schwartau zu unterstützen. Sie fing an, Schoko-Crossies herzustellen und diese bei zahlreichen Veranstaltungen zu verkaufen. Jetzt übergab Jasmin Rehm die Spendensumme an Holger Röske, erster Vorsitzender des Fördervereins. „Wir freuen uns sehr über die Spende und haben bereits eine Idee für die Verwendung. Es ist im kommenden Jahr die Etablierung eines Trauercafés geplant“, so Röske.

Foto: © HFR

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.