Hortkinder setzen sich für die Babyklappe ein

Stefanie Volz vom Hort Villa Kunterbunt war mit drei Hortkindern jetzt im Agape-Haus zu Besuch und hat eine Spende in Höhe von 400 Euro übergeben.

„Das ist toll, dass ihr für uns gesammelt habt“, freute sich Friederike Garbe, die das Agape-Haus in Lübeck mit der Babyklappe betreibt. „Das war ein bisschen schwer“, gestand Mathis ein und meinte damit das Verkaufen von selbst gekochter Marmelade und gebastelten Dingen. Die Marmelade hatten die Hortkinder gemeinsam eingekocht und zusammen mit gebastelten Teelichten sowie Bilderrahmen und Lesezeichen aus Eisstielen auf dem Sommerfest und dem Villafest verkauft. Auch die Eltern der Kinder hatten fleißig mitgeholfen.

Agape-Haus mit Babyklappe

Eigentlich sollten die Spendengelder in Stockelsdorf bleiben, erklärte Stefanie Volz. Doch sie hatte so vom Agape-Haus mit der Babyklappe geschwärmt, dass die Entscheidung darauf fiel. Die drei Kinder Larissa (8), Mathis (8) und Tony (6) wollten dann auch unbedingt die Babyklappe von innen sehen. „Von außen haben wir sie ja schon gesehen“, begründete Tony ihren Wunsch. Friederike Garbe zeigte den drei Kindern ganz genau, wie es funktioniert, wenn ein Baby dort abgelegt wird. Und sie erzählte von den letzten beiden Babys, vermutlich Zwillinge. „Können wir die Babys auch sehen?“, fragten die Kinder. „Nein“, erklärte Friederike Garbe, „die haben jetzt eine neue Familie“. Und sie berichtete, dass die Babyklappe dringend saniert werden muss, weil sie nicht mehr richtig schließt und das Wärmebettchen deshalb viel mehr beheizt werden muss. Deshalb kommt die Spende der Hortkinder jetzt wie gerufen. HÖ

 

Foto: Friederike Garbe, Leiterin des Agape-Hauses in Lübeck, erklärte Tony (6, v.l.), Mathis (8) und Larissa (8) die Funktionsweise der Babyklappe und des Wärmebettchens. © HÖ

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.