1000 Euro für die Kulturtafel

Lüttbecker spendet 100 Euro der Kulturtafel

Das Familienmagazin „Lüttbecker“ spendet der Einrichtung die Erlöse aus seiner Veranstaltung „FamilienErlebnisZeit“.

„Taucht ein, lasst es eure Zeit sein!“: Unter diesem Credo hat das Team vom Familienmagazin „Lüttbecker“ im September zur „FamilienErlebnisZeit“ in Stockelsdorf aufgerufen. Die Idee kam gut an: Viele Familien mit Kindern folgten der Einladung, um gemeinsam ein buntes, informatives sowie kurzweiliges Fest mit viel Raum für Kreativität, Gemeinschaft und Solidarität zu feiern. „Eine Veranstaltung in derartiger Größe war für uns Neuland. Zwar gab es hier und da noch ein paar Verbesserungsmöglichkeiten, aber im Großen und Ganzen sind wir sehr zufrieden“, sagt Angelika Volkrodt. Um den Erfolg zu teilen, überreichte die Geschäftsführerin des „Lüttbeckers“ der Kulturtafel Lübeck einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro. „Die Lübecker Kulturtafel ist eine tolle Initiative“, betont Volkrodt. „Mit dem Erlös aus unserer Tombola möchten wir das Projekt, das die soziale Ausgrenzung von Menschen mit geringem Einkommen verhindert, unterstützen.“

Eintrittskarten für finanziell Bedürftige in Lübeck

Die Kulturtafel Lübeck vermittelt zur Verfügung gestellte Eintrittskarten an finanziell Bedürftige, wie Alleinerziehende, Hartz IV-Empfänger, Rentner mit Grundsicherung, Geflüchtete oder auch soziale Einrichtungen. „Wir bekommen total nette Rückmeldungen“, sagt Kristine Goddemeyer, Geschäftsführerin der Kulturtafel Lübeck. „Viele Menschen schämen sich für ihre Situation und würden gerne mal wieder einen unbeschwerten kulturellen Abend verleben.“ Mit der Unterstützung durch die Kulturtafel genießen diese Menschen in regelmäßigen Abständen ein Stück Exklusivität. Sie können sich wie jeder andere Gast auch verhalten, ohne sich ausweisen zu müssen, ohne besonders berücksichtigt zu werden. „Das bietet den Menschen ein erheblichen Mehrwert“, so Goddemeyer.

Die Kulturtafel Lübeck legt viel Wert auf gerechte Verteilung

Seit der Eröffnung im Mai dieses Jahres wurden bis zum heutigen Stand 2053 Karten aus den unterschiedlichsten kulturellen Bereichen durch die Kuturtafel vermittelt. Die Verteilung erfolgt dabei gerecht. Ein ausgefeilter Algorithmus berücksichtigt den Familienstand, die kulturellen Vorlieben und die Anzahl der bereits besuchten Veranstaltungen. Wer mehr über den jungen Verein erfahren oder sich ehrenamtlich engagieren möchte, findet unter www.kulturtafel-luebeck.de alle relevanten Informationen dazu. af

 

Foto: Angelika Volkrodt (re.) übergab den symbolischen Spendenscheck an Kristine Goddemeyer, Geschäftsführerin der Kulturtafel Lübeck. © af

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.