Ahrensbök: für 1744 Euro Waren entwendet

Lkw Ladung Lübeck

Am vergangenen Sonnabend gelang es gegen 13 Uhr drei Männern in Ahrensbök in einem Lebensmittel-Discounter, ohne zu bezahlen das Geschäft zu verlassen.

Sie luden die Waren in den Kofferraum eines Daimler Benz mit Hamburger Kennzeichen und fuhren in Richtung Bundesstraße 432 weg. Ein Mitarbeiter, der das Trio ansprach, wurde von einem Tatverdächtigen weggeschubst, so dass der Einzelhandelskaufmann von weiteren Aktivitäten Abstand nahm. Allerdings machte er Handyfotos von dem Fluchtfahrzeug und den Insassen. Diese halfen den Beamten, die mit sechs Streifenwagen die Fahndung aufnahmen. Eine Funkstreifenbesatzung der Diensthundestaffel konnte das flüchtige Fahrzeug mit Hamburger Kennzeichen im Bereich der Bundesstraße 432/Abfahrt nach Gleschendorf anhalten und zwei tatverdächtige Männer (38/39) aus Hamburg vorläufig festnehmen. Einem Dritten gelang zu Fuß die Flucht über ein eingezäuntes Gewerbegrundstück. Die weitere Fahndung verlief hier ohne Erfolg. Beide Männer, die über einen festen Wohnsitz in Hamburg verfügen, wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Lübecker Staatsanwaltschaft entlassen. Das sichergestellte Diebesgut wurde an den Discounter zurückgegeben.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.