Wählergemeinschaft Bad Schwartau: Zustimmung für Nachtragshaushalt

Eine Personalie hat die Neubesetzung von Ausschüssen in Bad Schwartau zur Folge: Reimer Fuhrmann (76), der die Fraktion der Wählergemeinschaft Bad Schwartau (WBS) bereits im September 2016 verlassen hatte, ist den Grünen beigetreten.

WBS-Fraktionschefs Jörg-Reiner Zacharias wollte das in einer kurzen Stellungsnahme nicht weiter bewerten, erinnerte aber daran, dass Fuhrmann sein Mandat über die Liste der WBS erhalten hatte. Die WBS enthielt sich bei den Personalentscheidungen der Stimme. Einstimmig wurde die 1. Nachtragshaushaltssatzung und der Nachtragshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2017 verabschiedet. Dadurch werden diverse Haushaltsansätze den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Der Haushaltsplan 2017, beschlossen durch die Stadtverordnetenversammlung im Dezember 2016, ging von einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 2,16 Millionen Euro aus. Durch den Nachtragshaushalt wird dieses Defizit um 954700 Euro verringert. Kreditaufnahmen werden auch 2017 nicht notwendig sein. ES

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.