Von der Wiesn in die Ausnüchterungszelle

Für eine 21-Jährige endete der Besuch des Scharbeutzer Oktoberfestes am Dienstag, 2. Oktober, im Polizeigewahrsam.

Die Beamten wurden um 23 Uhr zur Wiesn gerufen, weil dort eine stark alkoholisierte junge Frau auf dem Seebrückenvorplatz randalierte, schrie und in Streitigkeiten verwickelt war. Da sich die junge Frau dem Sicherheitsdienst gegenüber uneinsichtig zeigte, wurde die Polizei angefordert, doch auch den Beamten gegenüber leiste die betrunkene 21-Jährige Widerstand und beleidigte die Beamten, die sie daraufhin in Gewahrsam nahmen, zumal weder Angehörige noch Freunde der renitenten Frau zu erreichen waren. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,06 Promille. Dabei dürfte die Nacht noch unangenehme Folgen für die junge Frau haben, da die Polizei ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet hat. KG

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.