Störung der Totenruhe auf dem Lübecker Burgtorfriedhof

Zeugen gesucht: Seit Mitte September wurden auf dem Lübecker Burgtorfriedhof mehrere Sachbeschädigungen und Diebstahlsdelikte begangen.

Bisweilen unbekannte Täter haben seit dem 12. September ihr Unwesen auf dem Burgtorfriedhof in Lübeck getrieben. Grabstätten wurden beschädigt, Buchstaben der Grabsteine abmontiert und entwendet. Die Polizei konnte zudem mutwillig zerstörte Urnenplatten und Grabsteinplatten feststellen. Auch diversen Grabschmuck hatten die Tatverdächtigen im Visier.

Verdachts der Sachbeschädigung und Störung der Totenruhe

Insgesamt wurden bis jetzt 20 Straftaten auf dem Gelände des Burgtorfriedhofes registriert. Das Kommissariat 11 der Lübecker Kriminalpolizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts der Sachbeschädigung, des Diebstahls und insbesondere der Störung der Totenruhe. Zeugen, die auf dem Burgtorfriedhof verdächtige Personen an den Grabstätten  beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0451/ 131-0 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

 

Foto: © merrimonc/fotolia

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.