Spatenstich für Reisemobilpark in Eutin

Mit einem ersten Spatenstich sind die Bauarbeiten für den neuen „Reisemobilpark Eutiner See“ gestartet. Die Eröffnung mit 24 Stellplätzen, barrierefreiem Sanitärgebäude und WLan im Süduferpark ist für Ostern 2018 geplant.

Mit einem ersten Spatenstich sind die Bauarbeiten für den neuen „Reisemobilpark Eutiner See“ gestartet. Die Eröffnung mit 24 Stellplätzen, barrierefreiem Sanitärgebäude und WLan im Süduferpark ist für Ostern 2018 geplant.

„Ich bin mir sicher, dass dieser Bereich sehr gut angenommen wird“, betont Eutins Bürgermeister Carsten Behnk bevor er den Spaten in die Hand nimmt. Bisher habe es in der Stadt keinen adäquaten Platz gegeben, vor allem auch mit der Ausstattung habe der Wohnmobilpark einen großen Mehrwert für Eutin, ist sich der Verwaltungschef, selbst ein Wohnmobilist, sicher.

Stadtwerke investieren 476000 Euro in 24 Stellplätze am Eutiner Süduferpark

„Es ist ein wichtiger Tag für den Tourismusstandort und wir freuen uns, jetzt endlich loslegen zu können“, sagt Marc Mißling, Geschäftsführer der Stadtwerke Eutin, die in den Reisemobilpark insgesamt 476000 Euro investieren. Die technische Infrastruktur sei das bisherige Kerngeschäft der Stadtwerke, im Tourismus befinde man sich in der Lernkurve, so Mißling. „Doch wir haben starke Partner, die uns unterstützen.“

Nachhaltigkeit der Landesgartenschau in Eutin

Der Wohnmobilpark sei ein gutes Beispiel für die Nachhaltigkeit der Landesgartenschau, ergänzt Behnk. Im vergangenen Jahr stellte der Süduferpark mit dem Haupteingang und den Themengärten einen zentralen Bereich der Gartenschau dar. Künftig sollen nun hier auch Wohnmobilreisende einen Platz finden, von dem sie aus Eutin erkunden können. mb

 

Foto © embeki/Fotolia

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.