Richtfest an der Travemündung

Fertigstellung des A-ja Hotels und Appartementhauses High End in Travemünde für Frühsommer 2018 geplant.

Fast 15 Jahre brauchte es von der Stilllegung bis zu einer neuen Nutzung: Am 31. Dezember 2003 schloss das Travemünder Spaßbad Aqua-Top für immer seine Türen. Als „Travemündes Schandfleck“ galt fortan das Gebäude in Top-Lage. Im Januar 2011 wurde mit dem Abriss begonnen. Inzwischen wächst auf dem Grundstück ein Neubau in die Höhe. Im Frühsommer 2018 sollen die ersten Urlauber in das neue A-ja Hotel und das daneben gelegene Appartementhaus High End einziehen. Vor kurzem wurde Richtfest gefeiert.

Ferienunterkunft direkt an der Ostsee

In wenigen Monaten erwartet die Gäste des neuen A-ja dann ein toller Ausblick: Direkt an der Mündung von Ostsee und Trave entstehen 242 Zimmer. Davon drei barrierefrei und zwölf Panorama-Suiten mit Meerblick. Dazu eine Bar auf zwei Ebenen mit Tanzcafé, ein Eventrestaurant und ein eigenes Seebad mit Innen- und Außenpool, Saunahaus und Vitapark. Direkt daneben eröffnet Mitte Juni 2018 das High End mit 108 Appartements auf sieben Etagen. Viele der Wohnungen sollen über Sauna, Dampfbad, Whirlpool und einen Bio-Kamin verfügen.

 

Foto und Text: HN

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.