Theaterverein Süsel mit neuem Programm

Theoter op platt: In der Kulturscheune Süsel beginnt der Abo-Verkauf für die Spielzeit 2017/18.

Mit dem plattdeutschen Lustspiel „Ik weer dat nich!“ beginnt in der Kulturscheune Süsel am Sonnabend, 7. Oktober, die Spielzeit 2017/2018. Das Abo-Programm bietet Theaterfreunden allerdings noch einiges mehr. Neben den drei eigenen Inszenierungen „Ik weer dat nich!“, „Keen lüggt denn hier?“ und „Een Hart ut Schokolad“ haben die Süseler Theatermacher befreundete Bühnen zu sieben Gastspielen eingeladen, die ein buntes Theatervergnügen versprechen – mit Komödien, aber auch mal einem ernsten Schauspiel.

Veranstaltungsreihe „Theater am Donnerstag“

Hinzu kommt die Veranstaltungsreihe „Theater am Donnerstag“ mit außergewöhnlichen Stücken. Erstmalig tritt das Duo „Schwarzblond“ mit seinem Programm „Der Gigolo und die Prinzessin“ in der Kulturscheune auf. Außerdem kommen Plattsnacker Heiner Evers und die Skiffleband „Timmerhorst“, das Theater Combinale aus Lübeck und das beliebte Duo „Emmi & Herr Willnowsky“ nach Süsel. Und auch ein Jazzabend mit den „Jazz-Lips“ aus Hamburg ist geplant.

Unterstützung des Theatervereins Süsel

Theaterliebhaber, die sich einen der 133 roten Zuschauerstühle sichern möchten, können dies am besten mit einem Theater-Abo tun. Das gibt es wahlweise für sieben und vier Abende. Je nach Abo und gewünschter Sitzreihe kostet es zwischen 43 und 85 Euro pro Person. Damit sind nicht nur vergnügliche Theaterabende, sondern auch die Unterstützung des Theatervereins Süsel gewährleistet, denn der 160 Mitglieder zählende Verein hat die Kulturscheune Süsel im Pastor-Dr.-Fuchs-Weg 3 vor 30 Jahren gekauft und in ein Theater umgebaut. Über die erzielten Eintrittsgelder wird der Fortbestand des kulturellen Angebotes gesichert. „Wir haben jedes Jahr über 300 Abonnenten und sind sehr froh und dankbar, dass das Programm so gut angenommen wird“, freut sich Anne Vehres von der Niederdeutschen Bühne Süsel, die 30 Jahre lang die Spielpläne zusammengestellt hat.

Niederdeutsche Bühne Süsel sucht Verstärkung

Übrigens würde man sich in Süsel über Verstärkung freuen. Handwerklich begabte Personen für Bühnenbau, Licht- und Tontechnik, Damen oder Herren für die Requisite, Souffleusen oder Souffleure, Darsteller, die Freude am Theaterspiel haben (Plattdeutsch ist keine Voraussetzung), sowie ehrenamtliche Servicekräfte für Garderobe und Tresen wären gern gesehen.

Karten im Vorverkauf

Karten können unter www.theater-suesel.de, dienstags und mittwochs jeweils von 9 bis 12 Uhr telefonisch unter 04524/1379 oder per E-Mail an tickets@theater-suesel.de gekauft werden. Die Theaterkasse in der Kulturscheune hat donnerstags von 17 bis 18 Uhr geöffnet. KG

 

Foto: In der Kulturscheune Süsel ist viel los: Anne Vehres vom Theaterverein freut sich, dass die neue Spielzeit in den Startlöchern steht. © KG

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.