Zehnjähriges Mädchen angefahren – Polizei sucht Zeugen

Lkw Ladung Lübeck

Am Samstagabend, 9. September, kam es in der Helmholtzstraße in Lübeck zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein zehnjähriges Kind leicht verletzt wurde. Die unfallverursachende Autofahrerin entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Gegen 20.10 Uhr überquerte ein zehnjähriges Mädchen die Helmholtzstraße in Höhe der Robert-Koch-Straße zu Fuß, als ein schwarzer Pkw an ihr vorbeifuhr, das Auto zurücksetzte und dabei das Mädchen am Bein verletzte. Die Fahrerin wendete ihr Fahrzeug und entfernte sich anschließend in Fahrtrichtung Trendelenburgstraße. Zum Zeitpunkt des Unfalles sei eine männliche Person vor Ort gewesen, die an das Fahrzeug herangetreten sei und an das Fenster klopfte. Offensichtlich wollte er die Frau auf den Zusammenstoß aufmerksam machen. Dennoch entfernte sich die Fahrerin vom Unfallort.

Nach derzeitigen Erkenntnissen soll es sich bei der Fahrerin um eine Frau mittleren Alters und hellen, hochgesteckten Haaren gehandelt haben. Der männliche Zeuge hatte graue kurze Haare, einen grauen Vollbart und trug dazu eine Brille. Die Ermittler des 4. Polizeirevieres in Lübeck bitten den Zeugen und insbesondere die Fahrerin des vorgenannten Fahrzeuges, sich unter der Telefonnummer 0451/131 64 45 oder 0451/1310 bei der Polizei zu melden.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.