Lübeck & Ostholstein: Polizei kontrolliert Gurtmuffel und Handynutzer

Vorsicht: Die Polizei in Lübeck und in Ostholstein kontrolliert in den nächsten Tagen verstärkt Autofahrer. Besonders im Blick haben die Beamten dabei Fahrer, die sich nicht anschnallen oder während der Fahrt das Handy nutzen.

Bereits am heutigen Mittwoch wurden die Ordnungshüter in der Neuen Hafenstraße in Lübeck tätig. Hier kontrollierten sie 950 Wagen. Dabei stellten die Polizisten 23 Gurtverstöße, zwölf Fahrzeugführer nutzten unerlaubt ihr Mobiltelefon. Auch im südlichen Ostholstein sind die Beamten heute unterwegs und führen Kontrollen an verschiedenen Orten durch.

 Immer mehr Kinder verunglücken im Straßenverkehr

Hintergrund ist, dass die Landespolizei im vergangenen Jahr einen stark ansteigenden Trend bei der verbotenen Handynutzung am Steuer (+24,4 Prozent) festgestellt und deutlich mehr Gurtmuffel (+17,6 Prozent) ertappt hat. Auch die richtige Sicherung von Kindern in Kraftfahrzeugen wurde überprüft, denn immer mehr Kinder verunglücken im Straßenverkehr als Mitfahrer. Die Kontrollen, die im Rahmen einer landesweiten Aktion durchgeführt werden, sollen in den kommenden Tagen weiter gehen.

Foto: Hans-Peter-Reichartz_pixelio.de

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.